Aktionsteams

Unterstützung Vereine

Die älteste Arbeitsgruppe (Bestehen und Durchschnittsalter) ist die Unterstützung Vereine, der ehemalige Programmiertreff

  • Wir unterstützen die Homepageverwaltung mit WordPress
  • Wir interessieren uns für PHP- und MySQL-Programmierung
  • Wir haben eine komplette Vereinsverwaltung im PHP und MySQL erstellt
  • Wir haben mehrere Vereinsauftritte im Internet nach WordPress portiert
  • Wir haben das Programm anschließend auf PHP objektorientierte Programmierung umgestellt
  • Wir geben dieses Programm auch an andere Vereine kostenlos weiter
  • Wir programmieren mit Eclipse, PHP5, MySQL unter Linux

Interessierte sind jederzeit willkommen.

Wir helfen auch gern (wenn wir können) bei anderen Fragen zum PC, zum Internet

Ansprechpartner: Uwe Urra
Sie finden uns fast jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr in den Bürgernetzräumen, Raum 404, Sonnenstr. 4, 85276 Pfaffenhofen
Fällt das Treffen aus, so wird dies auf der Startseite angekündigt.

 

Hackerspace

Ein Hackerspace (von Hacker und Space, engl. für Raum) oder Hackspace ist ein physischer, häufig offener Raum, in dem sich Hacker und Interessierte treffen und austauschen können. Mitglieder mit Interessen an Wissenschaft, Technologie und digitaler Kunst organisieren sich meist in Vereinen.

Typische Aktivitäten sind Do it yourself und Workshops, Öffentlichkeitsarbeit durch Präsentationen, Vorführungen und Vorträge, soziale Aktivitäten wie das Teilen von Wissen und gemeinsames Lernen, und die Organisation von Partys und Spielen.

Hackerspaces stellen hierfür eine Infrastruktur bereit, vor allem Strom, Internetzugänge, Netzwerkverbindungen, Werkzeuge und Getränke. Meist ist beim Eintritt keine Gebühr zu entrichten. Da die Bereitstellung der Infrastruktur jedoch Geld kostet, wird häufig um eine Mitgliedschaft gebeten. Oft werden die Räumlichkeiten auch anderen Gruppen aus demselben Themenbereich zur Verfügung gestellt. Einige Aktivitäten, wie die des Metalabs, werden auch staatlich gefördert.

 

Hackerspace im RAUM404 (Sonnenstraße 4).

 

Computerwerkstatt

Projekt Computerwerkstatt

Der gemeinnützige Verein Bürgernetz Landkreis Pfaffenhofen e. V. eröffnet am Samstag, den 16. Juni 2015 um 14:00 Uhr in der Sonnenstrasse 4 die etwas andere "Computerwerkstatt". Bürger des Landkreises Pfaffenhofen und darüber hinaus, haben die Möglichkeit, Hilfe zur Selbsthilfe zu bekommen.

Wir schrauben nicht an den Geräten, sondern wir helfen Menschen mit Ihrem Computer, zurechtzukommen. Wir analysieren Soft- und Hardware. Wir geben Tipps und helfen beim Installieren neuer Betriebssysteme. Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe am Laptop, Desktop, Tablet und Smartphone. Betriebssysteme wie Windows, MAC OS X, Linux, iOS und Android sind uns vertraut. Sollte Ihr System nicht mehr zu retten sein, bekommen Sie Tipps, Hilfe und objektive Empfehlungen für die Neuanschaffung.

Mobile Systeme bitte mit Ladekabel bringen. Desktop Rechner können ohne Bildschirm, Tastatur und Mouse vorgestellt werden. Schauen Sie einfach vorbei. Anmeldung erwünscht aber nicht Bedingung.

Die "Computerwerkstatt" ist regelmäßig einmal im Monat geöffnet. Termine erfahren Sie über die Tagespresse, PAF&DU, dem Aushang im Schaufenster und auf unser Homepage.

Sie erreichen uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 
 08441 / 4980299 www.bn-paf.de.

Unser Engagement ist ehrenamtlich und kostenfrei. Spenden sind stets willkommen.

Apfeltreff immer Dienstags 10:30 Uhr

Apple Produkte wie iPhone, iPod, iMac, MacBook, etc., erfreuen sich großer Beliebtheit. Wer ein solches Gerät besitzt, findet häufig in seiner Umgebung keinen Ansprechpartner für offene Fragen. Wir als gemeinnütziger Verein möchten diese Lücke schließen und einen Treffpunkt anbieten, zu dem jeder kommen darf, der sich mit diesem Thema beschäftigt.

Immer Dienstags um 10:30 Uhr, während des Wochenmarktes in Pfaffenhofen, öffnen wir für eine Stunde unser Vereinshaus in der Sonnenstraße. WLAN und Ansprechpartner stehen zur Verfügung.

Besuchen Sie uns zu einem informellen Treff. Tauschen Sie sich miteinander aus, stellen Sie Ihre Fragen und holen Sie sich Tipps und Tricks für die optimale Nutzung der Geräte. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Plakat aus dem Schaufenster.

Projekt 50+

 

Es ist nie zu spät! Jeder Mensch, der geistig gesund ist, kann die Vorteile des Internets für sich nutzen.

Die Tablets haben einen neuen Weg geebnet, den Computer zu beherrschen und nicht von der Technik beherrscht zu werden. Intuitiv und barrierefrei, lernt der Anwender damit umzugehen.

Das Projekt 50+ richtet sich vorwiegend an ältere Menschen ohne PC und  Internet Erfahrung. Wir bringen die Menschen ins Netz und helfen dabei die richtige Technik auszuwählen und das richtige Schulungsangebot in Pfaffenhofen zu nutzen. Hierzu suchen die Zusammenarbeit mit den regionalen, etablierten Seniorenvereinen um „Selbsthilfegruppen” zu bilden.

Wir helfen bei PC Problemen mit vorhandener Technik und leisten online Hilfe per Telefon, durch Fernsteuerung oder Skype. In Ausnahmefällen auch vor Ort.

Unser Engagement ist ehrenamtlich und kostenfrei.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, melden Sie sich bitte bei Alfons Middendorf 08441 4792630

 

.

Standortbezogene Suche

Standortbezogene Suche

Insbesondere für Reisende ist es hilfreich, über den per Smartphone automatisch ermittelten Standort sehr einfach u.a. Geschäfte in der Nähe zu finden und Erfahrungen mit anderen Kunden zu teilen.
Siehe auch
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-Viele-Firmen-verkennen-die-Tragweite-des-Internet-1268039.html

WeblinkMobile AppsLogin-MethodeKommentar
Google+ Local Android "Local" + iPhone
sowie Windows Phone + BlackBerry + Nokia
eigene  
Facebook Places
Android "Wo bist du?"
iOS "Orte"
eigene  
Yelp Android + iOS + Windows Phone eigene inkl. Daten von Qype
foursquare Android + iOS + Windows Phone und weitere eigene und Facebook es fehlen recht viele Unternehmen
GoLocal eigene und Gelbe Seiten, Das Örtliche, Das Telefonbuch in Apps nur eigene, im Web auch Facebook kostenfreier Fenstersticker mit QR-Code
meinestadt.de Android + iPhone + Windows Phone + Windows 8 eigene Website: vollgestopft mit Werbung
Telegate Von 11880.com / klickTel (und AroundMe) keine, eMail bei Änderungsv. optional keine Fotos
HERE Maps Windows Phone 8 + div. Nokia + Browser eigene keine Fotos und mobilen Korrekturmeldungen


Daher sollte man als Unternehmer seine Einträge bei den verschiedenen Diensten selbst pflegen/erstellen.
Bei Google z.B. kann man dann mit Begriffen wie z.B. "friseur pfaffenhofen" gefunden werden (plus mit anderer Darstellung auch in Google Maps bzw. Google+ Local).
Bei Kunden-Bewertungen ist es damit auch möglich, Kritik als Inhaber zu kommentieren.



Empfohlene Vorgehensweise für Geschäftsinhaber, um kostenlos einen neuen Eintrag zu erstellen
(oder nach Verifizierung einen vorhandenen zu beanspruchen):


1. "Diese Seite verwalten", wenn eigener Eintrag unter maps.google.de zu finden ist -
ansonsten anlegen unter google.com/places (Map Maker alternativ für Privatpersonen).
Siehe ggf. ein PDF mit Screenshots aller Schritte sowie die folgenden Links:
http://www.ragazzi-group.de/2011/05/google-places-profil-erstellen-optimieren-tipps-fur-lokale-kmu/
http://t3n.de/news/rankingfaktoren-2011-kommst-google-places-vorn-314563/

2. In Facebook nach eigenem Ort suchen, Daten ergänzen,
ggf. doppelte Einträge melden und optional eine Seite erstellen.

Bei allen Diensten sollte mindestens rein:
  • ein Bild des Gebäudes von aussen
  • Öffnungszeiten
  • Website-Link
    ( Wenn es noch keine eigene gibt, kann man sich eine Domain für ab 6 Euro pro Jahr reservieren
    und zumindest auf den eigenen Eintrag bei z.B. Google oder Facebook zeigen lassen. )

3. Die Daten des Telefonbuchs sind Grundlage einiger Dienste. Es ist daher sinnvoll, auch dieses auf Fehler zu prüfen.



Auf den Landkreis bzw. die Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm beschränkte Verzeichnisse:

Noch Fragen? -> per Skype mit Stefan Furtmayr chatten:

 

Internetsicherheit


Zum Einstieg in den sicheren Umgang mit dem Internet sind insbesondere die Seiten des BSI sowie Deutschland sicher im Netz e.V. empfehlenswert.
Beachten Sie auch die Downloads des VR-Computer-Check sowie die Heise SecurityNews.
Microsoft bietet Neuigkeiten zu Updates sowie Informationen zu noch unterstützten Software-Versionen.



Die aus Sicherheitsgründen notwendige regelmäßige Aktualisierung eines Rechner mit MS Windows ist leider ohne Hilfsmittel recht aufwendig - das Betriebssystem alleine zu aktualisieren ist definitiv nicht ausreichend.
Auf einem durchschnittlichen Computer sind Softwarekomponenten verschiedenster Hersteller installiert, welche entweder gar nicht oder zu selten über kritische Updates informieren.
Der Bürgernetzverein möchte hier praktikable Wege aufzeigen, mit wenig Aufwand durch vollständiges updaten die Rechnersicherheit zu erhöhen.

Unterstützung bei der Aktualisierung mit Luffi sowie Secunia PSI kann vor Ort im Raum 404 erfolgen.
Bitte bei Bedarf einen Termin am Wochenende über hilfe at bn-paf.de anfordern. Mindestteilnehmerzahl: 3

 FileHippoPatch My PC FreeLuffiSecunia PSI
Portabel installierbar + portabel ja installierbar + portabel nein
Lizenz Freeware Freeware Freeware, mit Sponsor-Key RGQM7DCR17FXF3A3 bis 06/13 Zusatzfunktionen kostenlos Freeware, aber nur für zuhause
Netzwerkfähig nein lediglich Log-Datei kann
im Netz abgelegt werden
keine zentrale Verwaltung,
aber Update-Cache konfigurierbar
nein, nur in Verbindung mit Secunia CSI (oder xSI)
Deutsche GUI ja nein,"German" für Anwendungen
ist manuell einzustellen
ja ja
Lädt und installiert NEIN ja, im Hintergrund nur per Schalter ja ja
prüft Microsoft-Updates nein ja nein ja
Erkennungsqualitäten erkennt nur sehr verbreitete Programme erkennt auch verbreitete nicht
wie u.a. WinAmp, SyncBack,
TightVNC, RealVNC, UltraVNC.
Upgrades von TeamViewer 6 auf 7 werden immer in Englisch installiert.
Kostenpflichtige Software von z.B. Adobe wird nicht unterstützt.
Erkennt nicht:
- Updates, die zuvor abgebrochen wurden
- Fremd-installiertes VirtualBox x64
- WinAmp-Updates
Kostenpflichtige Software von z.B. Adobe wird nicht unterstützt.
Erkennt nur Sicherheitsupdates, keine normalen Updates
Kostenpflichtige Updates werden angezeigt
(z.B. RealVNC, IcoFX)
nein, nur ohne weitere Kosten verfügbare Updates nein, nur ohne weitere Kosten verfügbare Updates soweit bekannt nein
Programmstarter nein nein ja nein

Geocaching

Geocaching ist die moderen Schnitzeljagd nach geheimen Schätzen mittels eines GPS Gerätes. Der Bürgernetzverein hat hier mehrere von der Sparkasse Pfaffenhofen gesponserte Geräte.

Bei uns hört Geocaching allerdings nicht mit der Schnitzeljagd auf. Geplant ist hier einen touristischen Führer im Stile von Geocaching quer durch den Landkreis zu erstellen.

Dazu brauchen wir Leute mit vielfältigsten Interessen.

Bitte meldet Euch einfach bei Andreas Neumair (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Multimedia Team

 

mmteam1 Das Multimedia Tema hat sich gleich für den Anfang ein sehr ehrgeiziges Projekt vorgenommen. Ein eigenes Bürgernetz WEBRADIO ist das Ziel. Unser Webradio sollte auch noch eine semiprofessionelle Qualität aufweisen.

 Dazu sind viele Schritte nötig:

Unsere Technikgruppe vom Bürgernetz bekommt den Auftrag sich um das Streaming zu kümmern.

Die späteren Moderatoren müssen in Sprechtechnik, Phonetik, Interview- und Beitragsgestaltung ausgebildet werden. Vier Scouts waren 9 Tage auf der Radio Sommerakademie 2012 in der Nähe von Graz und haben dort eine Woche echtes UKW-Radio gemacht. Also der Grundstein ist gelegt.

mmteam2
Johannes Start, Kathi Engelhard, Josef Postel (Sandro Leinzinger fehlt auf den Bildern) RSA 2012

Ganz nebenbei stellt der Josef jetzt schon ein Ministudio zur Verfügung, mit dem man Podcasts oder auch Hörbücher in semiprofessioneller Qualität erstellen kann. Dazu ist es notwendig ein wenig Stimmtraining vor dem Mikrofon zu absolvieren und natürlich sollte man auch ein wenig Schnitttechnik beherrschen.

Ganz nebenbei soll auch ein „echtes“ Radiostudio eingerichtet werden.

Nach dem Great Opening in der Sonnenstraße wird die Mediengruppe regelmäßige Treffen einrichten.

Die Zielgruppe ist einfach zu definieren, jeder der sprechen will und kann, darf sich melden, also keine Altersbeschränkungen.

Nicht erlaubt ist Politik, ansonsten kann jeder Bürger, auch jeder Verein oder gemeinnützige Institution an diesem Projekt mitarbeiten.

… und jetzt meldet euch bitte so zahlreich wie möglich, wird brauchen viele, viele Mitarbeiter…..

per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch einfach anrufen unter 0170 3800858.

Technik

Die Technikgruppe kümmert sich um die technische Infrasstruktur des Bürgernetzvereins.
Dazu gehören die Internetanschlüsse, Netzwerkverteiler, Server und PCs.
Demächst sollen den Bürgernetzmitglieder eigene virtuelle Server mit IP-Adresse angeboten werden.
Wir Lust und Zeit hat, die Techniker bei ihrer verantwortungsvollen und interessanten Aufgabe zu unterstützen ist dazu gerne Eingeladen.

Bei Interesse einfach ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterkategorien